Autopflege: So entfernen Sie die Spuren des Winters

Wenn die ersten Osterblumen zu blühen beginnen, ist die frostige Jahreszeit endgültig zu Ende. Der Schmutz der kalten Tage hat dem Auto nicht gut getan. Schneematsch, Streusalz und Rußpartikel müssen vom Fahrzeug entfernt werden, denn der Dreck sieht nicht nur unschön aus, zudem beschädigt er auf Dauer auch den Lack. Wie man sich richtig und umweltschonend auf die warme Jahreszeit vorbereitet, erfahren Sie hier.

Ein sauberes Äußeres für einen gepflegten Eindruck

Sein Auto waschen sollte man nicht auf der Straße, da ansonsten Pflege- und Reinigungsmittel in das Abwasser gelangen können. Besser ist, die Fahrzeugwäsche in einer Waschanlage durchzuführen. So kann am einfachsten vermieden werden, die Umwelt zu belasten. Im ersten Schritt sollte eine Oberwäsche gemacht werden, um den gröbsten Schmutz vom Auto zu entfernen. Ein Hochdruckreiniger, wie er von vielen Waschanlagen angeboten wird, stellt die beste und einfache Möglichkeit dafür dar. Anschließend sollte ein Waschprogramm ausgewählt werden, das auch den Unterboden pflegt, um versteckte Salz- und Schmutzreste zu beseitigen. Nach dem Waschprogramm ist es ratsam, die Felgen auf Verunreinigungen zu überprüfen und etwaiges Streusalz zu entfernen. Ist der Wagen gründlich gereinigt, überprüfen Sie ausführlich den Lack auf kleinere Beschädigungen, die durch Streusalz und Matsch entstanden sind. Sind sie oberflächlich, können sie mithilfe spezieller Pflegeprodukte aus dem Fachmarkt selbstständig behoben werden, ansonsten müssen Profis ans Werk.

Die inneren Werte

Wer seinen Wagen nach dem Winter auf Vordermann bringen will, muss nicht nur die Karosse ordentliche putzen. Neben einer gründlichen Reinigung des Innenraums müssen vor allem auch sicherheitsrelevante Aspekte berücksichtigt werden, die teils einen groben Mangel darstellen können. Reinigen Sie die Fenster und stellen Sie sicher, dass keinerlei Rückstände von Schmutz mehr auf den Oberflächen sind. Im Anschluss kontrollieren Sie die Beschaffenheit der Fenster. Stellen Sie kleinere Schäden fest, entfernen Sie diese durch eine Politur. Für größere Schäden muss wieder der Profi zu Rate gezogen werden, der Ihnen weiterhilft. Des Weiteren sollten Sie Ihrem Wagen eventuell neue Scheibenwischer gönnen, falls die alten im Winter viel Schmutz, Dreck und Schneematsch von den Scheiben wischen mussten. Zu guter Letzt lassen Sie noch eine Inspektion von einer Fachwerkstatt durchführen, damit Sie sicher sein können, dass auch die mechanischen Bauteile noch einwandfrei funktionieren.

Den Reifenwechsel nicht vergessen

Endet die kalte Jahreszeit, haben Winterreifen auf den Felgen nichts mehr zu suchen. Sie verlängern auf trockener Straße Bremsweg und bieten weniger Halt auf der Fahrbahn. Es gilt von O bis O – die Winterreifen sollten üblicherweise von Oktober bis Ostern auf dem Auto bleiben, danach muss man wieder auf die Sommerreifen umrüsten (z.B. von Gripgate). So kann man sicher in die warme Jahreszeit hineinfahren, ohne sich Sorgen machen zu müssen.

Posted in Ratschläge | Tagged | Leave a comment

Neue Details zum Golf VII

Es ist wieder soweit, der neue Golf steht am Start, Nr. VII und es ist wie immer sehr spannend, nicht nur für die Golfliebhaber. Welche Innovationen warten diesmal auf uns? Offizielle Weltpremiere ist bereits am 7. September in Berlin, der Öffentlichkeit wird der Golf VII auf dem diesjährigen internationalen Pariser Autosalon vom 27. bis zum 30. September 2012 vorgestellt und auf den Markt kommt er dann endlich im November 2012. Einige neue Details der 7. Auflage des seit 1974 gebauten Klassikers wurden jedoch vom Hersteller der Volkswagen AG in Wolfsburg bereits preisgegeben.

Der Neue ist vor allem leichter, sogar um bis zu 100 Kilogramm im Vergleich zu seinem Vorgänger. An Länge und Radstand gewinnt er knapp 6 cm, das bedeutet mehr Platz im Innenraum und 30 Liter mehr Gepäckraum. Die Form des Golf VII wirkt dadurch sowie auch durch die tiefer gezogene Windschutzscheibe weniger kleinwagenmäßig. Der Kraftstoffverbrauch konnte um knapp 14 % und im besten Fall um 23 % reduziert werden. Für einen 1,4 Liter Benziner mit 140 PS bedeutet das ein Verbrauch von 4,8 Liter auf 100 Kilometer. Praktische Tipps zum Kraftstoffsparen können Sie sich vom im Fahrzeug integrierten Eco-Fahrprofil geben lassen. Weiterhin wird Kraftstoff durch die sogenannte Freilauffunktion eingespart. In Kurven und beim Abbiegen erhalten Sie Hilfe vom aktiven Fernlicht-Assistenten und durch die Direktlenkung.

Eine ganze Reihe weiterer intelligenter Innovationen und Assistenzsysteme machen Ihnen das Golf Fahren noch angenehmer und versüßen den Fahrspaß. Die Handbremse bedienen Sie elektronisch auf Knopfdruck, Verkehrszeichen werden erkannt und bei Müdigkeit bekommen Sie eine nette Pausenempfehlung. Auch das bisher nur höheren Fahrzeugklassen vorbehaltene Notbremssystem bei gefährlichen Situationen in der Stadt und eine Multikollisionsbremse, die nach einem Crash weiter bremst und dadurch Folgeunfälle vermeidet sind vorhanden. Ebenso können Sie die Annehmlichkeiten eines Tempomats für lange Strecken, eine automatische Distanzregelung sowie eine dynamische Einparkhilfe mit 360 Grad Rundumüberwachung genießen. Und auch die Assistenten für den Spurwechsel und für das Spurhalten werden Ihnen gefallen.

Insgesamt gesehen können Sie sich wieder einmal auf einen gelungenen und einzigartigen Golf VII freuen! Und auf ein weiteres Highlight, zusätzlich zu den Varianten Golf Plus, Cabrio und Variant ist auch ein viertüriges Coupé in Planung. Lassen Sie sich überraschen.

Posted in Neuheiten | Tagged , | Leave a comment

Neues Aufbauseminar – das Fahreignungsseminar

Statt Aufbauseminar sollen künftig Fahreignungsseminare zu Vernunft und Rücksichtnahme führen.

Die bisher bekannten Aufbauseminare („Idiotentest“) sollen in Zukunft durch Fahreignungsseminare ersetzt werden. Die Möglichkeit Punkte abzubauen ist nicht mehr vorgesehen. Wiederholungstäter sollen damit zu einem überdachten Handeln bewegt werden! Somit sollen diese Seminare zu insgesamt mehr Verkehrssicherheit führen. In dem neuen Punktesystem (soll dann Fahreignungssystem benannt werden) erfolgt eine Ermahnung bei vier Punkten. Wenn 6 oder 7 Punkte anliegen werden Verwarnungen ausgestellt und es kommt die Aufforderung sich zu einem Fahreignungsseminar zu melden. Die neuen Fahreignungsseminare sind aufgegliedert in zwei Etappen:

1.Informationsteil

Dieser wird durch einen Fahrlehrer welcher dafür geschult ist gegeben. In zwei 90 minütigen Sitzungen sollen Verkehrsregeln nochmals verständlich gemacht werden und Gespräche zu Risiken wenn diese ignoriert werden geführt werden. Diese Seminare sollen im Abstand von mindestens sieben Tagen ablaufen. An diesen Seminaren sollen höchstens drei Personen teilhaben.

2.Beratungsteil

Durch einen Verkehrspsychologen soll das riskante Fahren mit dem Verkehrssünder erörtert werden und durch das Aufzeigen eines besseren Fahrverhaltens zu einem vernünftigen und überlegtem Handeln führen. Diese Hinweise sollen während des Fahrens angewendet werden und dann mit dem Verkehrspsychologen besprochen werden. Es soll zu einem persönlich besseren und vernünftigen Fahrverhalten führen. Dieses Seminar wird in jeweils 3 Einzelsitzungen durchgeführt. Hier beträgt der zeitliche Rahmen einer Sitzung 60 Minuten.

Fristen:

Die Fristen für diese Seminare liegen bei sieben Wochen, aber nach Ablauf von mindestens drei Monaten sollen diese Seminare abgeschlossen sein. Nur nach Vorlage der Teilnahmebescheinigung wird der Führerschein wieder ausgehändigt. Es ist beabsichtigt bei einem Stand von 8 Punkten den Führerschein einzuziehen!

Punkteabbau:

Die Dezimierung der Punkte erfolgt in unterschiedlichen Zeitabständen. Ein- Punkt-Delikte verfallen nach 2,5 Jahren. Dies betrifft zum Beispiel zu schnelles Fahren in Wohnorten und wird als „schwerer“ Verstoß geahndet. “ Besonders schwere“ Verstöße wie beispielsweise das Überfahren einer roten Ampel werden nach 5 Jahren und Straftaten nach 10 Jahren gelöscht.

Posted in Ratschläge | Tagged , , | Leave a comment

Stau- Was tun?

Ist Vorzeitige Abfahrt bei Staumeldungen sinnvoll? Viele Rundfunksender warnen vor Behinderungen aller Art. Befindet sich zwischen Fahrzeug und Stauende noch eine Autobahnabfahrt stellt sich die Frage, was klüger ist: Auf der Autobahn zu bleiben oder abfahren. Für nicht ortskundige Verkehrsteilnehmer ist es meist ratsam, die Autobahn nicht zu verlassen. Abfahrer müssen einkalkulieren, dass es auch auf Landstraßen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen kann, wenn die Zahl der abfahrenden Fahrzeuge steigt.
Liegen Informationen über einen schweren Unfall vor, ist mit einer Vollsperrung zu rechen. Hier empfiehlt sich das Abfahren, da Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in der Regel lange andauern.
330px Stau 300x199 Stau  Was tun?

Sollte man besser Umkehren?

Kommt ein Stauende in Sicht, kann ein fataler Gedanke entstehen: Durch Wenden auf der Autobahn einen Stau zu umgehen, ist nicht nur hochgefährlich, sondern auch strengstens verboten (§18 StVO 7)!

Sollte man auf dem Standstreifen fahren?

Demnach bleibt jetzt also nur die Möglichkeit der Autobahn bis zur nächsten Ausfahrt zu folgen. Verläuft neben dem Stau ein leerer Standstreifen, kommen einige Verkehrsteilnehmer auf den Gedanken diesen zu benutzen um den Stau links liegen zu lassen. Diese Idee zum Umfahren des Staus zu benutzen, sollte jedoch schnell verworfen werden. Er ist nicht Teil der Fahrbahn und somit für den fließenden Verkehr gesperrt (§2 StVO). Ausnahmen gelten nur für Rettungskräfte auf dem Weg zur Unfallstelle.

Wechseln oder nicht?

Steht man im Stau, tritt immer wieder das gleiche Phänomen auf. Scheinbar geht es immer auf der Spur schneller voran, auf der man gerade nicht steht. Glaubt man Verkehrswissenschaftlern, so ist ein ständiges Wechseln für den gesamten Verkehrsfluss kontraproduktiv.

Mit Kindern im Stau?

Gerade in den Sommerferien stehen viele Familien im Stau. Für viele Kinder ist es eine große Verlockung, dass stehende Fahrzeug zu verlassen und die Fahrbahn zu betreten. Eine Kindersicherung kann hier Leben retten.
Als Beschäftigung sollten sie bei längeren Reisen immer einige Spiele dabei haben. Mit Block und Stift können sie auch Kontakt zu anderen Fahrzeugen aufnehmen und lustige Gespräche führen.

Posted in Ratschläge | Tagged , , , | Leave a comment

Fahrzeuginnenreinigung, entfernen von Gerüchen

Wer kennt das nicht? Man kommt in das Auto und will am liebsten gleich wieder raus, denn: ES STINKT!

Wie kommt es überhaupt so weit?

Der Gestank entsteht, wenn zum Beispiel Essensreste liegenbleiben oder sogar Getränke verschüttet wurden und dies nicht sofort beseitigt wurde. Ganz schlimm trifft es einen, wenn Milch verschüttet… Das endet sehr übel!
Auch die Raucher dürfen sich nicht wundern, wenn es im ganzen Auto ständig nach dem ekligen Qualm stinkt, wenn die Aschenbecher zu selten oder gar nicht geleert werden.

Was kann man dagegen machen?

Natürlich ist eine solche Plage nichts Schönes. Keiner möchte einen solchen Gestank im Auto haben und ertragen.
Man sollte sich schließlich im Auto wohlfühlen und deshalb auch was dagegen tun:
Eine Möglichkeit wäre: Nase zu und durch. Ganz wichtig: Niemandem im Auto mitnehmen, könnte sonst peinlich werden.

Modellauto 150x150 Fahrzeuginnenreinigung, entfernen von Gerüchen

Foto via Wikipedia

Die andere und sinnvollere Möglichkeit: Das Auto von dem Gestank befreien und sich selbst wieder darin wohlfühlen können.

Wie das geht?

Zunächst leert man das komplette Auto. Heißt: Alles, aber wirklich alles muss raus!
Sobald das geschafft ist, ist das Grobe schonmal geschafft.
Nun muss noch gesaugt werden. Vorallem kleine Schlitze oder ähnliches sollten sorgfältig ausgesaugt werden, denn hier verstecken sich gerne kleine Essensreste aus dem Vorjahr… Nicht wirklich angenehm!
Wenn auch das geschafft ist, muss man ans putzen gehen. Hier geht es darum den hartnäckigen Schmutz zu beseitigen. Man sollte sich also gut bewaffnen und ran an den Dreck! Das komplette Auto sollte also schön gereinigt werden, am Besten keine kleine Ecke vergessen… denn da verstecken sich die Stinker!
Flüssigkeiten und andere klebrige und stinkende Dinge können so beseitigt werden.

Wie kann man den Gestank für immer loswerden?

Sobald das Auto gründlich gereinigt wurde, sollte man darauf achten das Auto auch sauber zu halten.
Am Besten sollte man das Essen im Auto vermeiden, sollte es unvermeindlich sein, müsste man aufpassen, dass nichts im Auto liegen bleibt. Alles was beim Essen runtergefallen ist, sollte direkt danach beseitigt werden.
Auch das Rauchen sollte man im Auto vermeiden. Falls auch das nicht zu vermeiden sein sollte, könnte man den Geruch dadurch weghalten, in dem man den Aschenbescher regelmäßig leert und eventuell einen Lufterfrischer oder ähnliches ins Auto legen bzw. hängen.

Und nun: Viel Spaß bein reinigen und eine gute Fahrt!

Posted in Ratschläge | Tagged , , | Leave a comment

Angst vor dem Autofahren

Das Autofahren ist für viele ein fester Bestandteil des Alltags. Besonders Menschen, die in ländlichen Gegenden leben, verfügen in der Regel früh über einen Führerschein. Doch nicht alle Autofahrer fahren gerne Auto. Doch woher kommt diese Angst und viel wichtiger, was kann der Betroffene dagegen unternehmen?

STRASE 150x117 Angst vor dem Autofahren

Foto via Wikipedia

Das Problem angehen

Die Angst vor dem Autofahren kann jeden treffen, es gibt die verschiedensten Gründe dafür. Ein möglicher Grund kann sein, dass der Führerschein in einer anderen Stadt erworben wurde und ein Umzug in eine größere oder verkehrsreichere Gegend dem Fahrer Unbehagen bereitet. Auch Fahrer, die lange nicht mehr hinter dem Steuer saßen, bauen Unsicherheiten auf, die so weit gehen können, dass der Betroffene nicht mehr Auto fahren möchte. Besonders schwerwiegend sind die Fälle, in denen der Angst ein Unfall vorausgegangenen ist. Aber es gibt Möglichkeiten die Angst in den Griff zu bekommen. Der erste Schritt ist, dass der Betroffene anderen von seinen Ängsten erzählt und um Hilfe bittet. Für viele sind die Menschen im direkten Umfeld nicht immer eine Hilfe, aber auch in diesem Fall besteht Hoffnung. Im Internet sind diverse Fahrlehrer zu finden, die sich auf ängstliche Autofahrer spezialisiert haben und dabei helfen können wieder frei von Ängsten hinter dem Steuer zu sitzen.

 

Ängste definieren und gezielt bekämpfen

Unabhängig davon, ob die Wahl auf einen guten Bekannten fällt oder einen Fahrlehrer, die Angst vorm Autofahren kann nur bekämpft werden, wenn der Betroffene wieder mit dem Autofahren beginnt. Ein professioneller Fahrlehrer hat dabei den Vorteil, dass er über ein Auto mit zusätzlichen Pedalen verfügt, sodass er eingreifen kann, wenn der Betroffene in Panik verfällt. Auch wenn die erste Fahrt ohne Zwischenfälle verläuft, ist es wichtig, dass der Fahrer immer wieder in Begleitung fährt, denn nur die Routine kann die Angst nehmen. Die Angst vor dem Fahren zu verlieren, ist ein Projekt, welches Zeit braucht. Aber es wird sich für den Betroffenen lohnen.

Posted in Ratschläge | Tagged , , | Leave a comment

Wildunfall, was tun?

Ein Szenario, welches von vielen Autofahrern sehr gefürchtet wird, ist der so genannte Wildunfall. Nicht nur Rehe sind hierbei zu beachten, sondern auch Hirsche oder Wildschweine können für einen solchen Autounfall mitverantwortlich sein, weshalb man sich vorab über den korrekten und richtigen Ablauf informieren sollte. Speziell die Handlungen am Ort des Wildunfalls können für den Autofahrer und die entsprechende Regulierung sehr wichtig sein, weshalb man sich diese unbedingt einprägen sollte.

reh Wildunfall, was tun?

Foto via Wikipedia

Sicherheit steht an erster Stelle

Ist der Wildunfall einmal geschehen, so sollte man zunächst einmal prüfen, ob denn der eigenen Person oder aber potentiellen Mitfahrern etwas zugestoßen ist. Überaus wichtig in diesem Zusammenhang ist jedoch auch das richtige Agieren und Handeln am Unfallort. Unbedingt erledigt werden sollte die entsprechende Sicherung dieses Orts, welche man am Besten durch ein gut platziertes Warndreieck und das Einschalten des eigenen Warnblinkers erreichen kann. Ebenfalls im Rahmen der Sicherstellung der Sicherheit sollte der Betroffene sich daran machen das Wild an den Straßenrand zu bringen, um hierbei weiteren Autofahrern Beschädigungen und Gefährdungen ersparen zu können.

Die Polizei verständigen

Das entsprechend Wild am Straßenrand liegen zu lassen oder gar mitzunehmen sollte dringend unterlassen werden. Während das liegen lassen eine Gefährdung darstellen kann ist beispielsweise das Mitnehmen des angefahrenen Tieres gemäß geltenden Rechts Wilderei, welche strafrechtlich verfolgt werden kann. Um bei einem Wildunfall entsprechend richtig zu handeln sollte sofort die Polizei kontaktiert werden, welche nach kurzer Zeit vor Ort am Unfallort eintreffen wird. Diese sorgt einerseits für eine Beseitigung des Wilds und andererseits auch dafür, dass der betroffene Autofahrer eine Wildunfallbescheinigung erhält, welche unbedingt zur Schadensregulierung mit der eigenen Versicherung benötigt wird.

Um den Wildunfall und den hieraus entstandenen Schaden zu regulieren muss unbedingt schnellstmöglich die eigene KFZ Versicherung kontaktiert werden und dorthin auch die zuvor von der Polizei erhaltene Wildunfallbescheinigung übermittelt werden.

Posted in Ratschläge | Tagged , , , | Leave a comment

Navigationsgeräte

Das Navi richtig platzieren

Ist das Navi falsch angebracht, wird ein toter Winkel erzeugt, der gefährlich werden kann für Zweiradfahrer und Fußgänger. Speziell beim Abbiegen wird die Sicht erheblich beeinträchtigt, wenn das Navi beispielsweise in der Mitte der Windschutzscheibe befestigt ist. Die erste Gegenmaßnahme besteht darin, einen besser geeigneten Platz auszuwählen. Der ADAC rät daher, große Navigationsgeräte auf der Fahrerseite bei der A-Säule anzubringen.

Navi Navigationsgeräte

Foto via Wikipedia

Fest eingebaut oder mobil?

Der Vorteil fest eingebauter Navis liegt auf der Hand: Auch wenn der Bildschirm groß ist, können sie nicht die Sicht behindern, da sie im Armaturenbrett integriert sind.
Aber auch der größte Nachteil ist klar: Man kann sie nicht mitnehmen.
Für einen Fußgänger, der sich in einer unbekannten Stadt nicht verlaufen will oder einen Fahrradfahrer tut es auch ein Handy mit GPS. Wer ein älteres Auto ohne Navi fährt oder öfter das Fahrzeug wechseln muss, für den ist das mobile Navi die erste Wahl. Bei den erschwinglichen Preisen kann man auf dem neuesten Stand der Technik bleiben, indem man sich öfter mal ein neues zulegt.

Posted in Autos | Tagged , , , | Leave a comment

Heißes Girl beim Driften!

Die hat aber Spaß im Porsche Carrera GT icon smile Heißes Girl beim Driften!

Posted in Videos | Leave a comment

Tipps beim Gebrauchtwagenkauf

Es gibt mehrere Arten einen neuen Wagen käuflich zu erwerben. Für viele Kaufinteressenten stellt sich vor allem die Frage, ob sie sich einen Neuwagen oder eher einen Gebrauchtwagen zulegen sollen. Im Folgenden sollen einige Autotipps für einen erfolgreichen Gebrauchtwagenkauf gegeben werden.

Definition eines Gebrauchtwagen

Zunächst stellt sich die Frage, wie man überhaupt einen Gebrauchtwagen von anderen Wagen unterscheidet. Man kann sich einfach merken, dass ein Gebrauchtwagen ein Fahrzeug ist, welches mindestens bereits einen Vorbesitzer hatte. Damit zählen auch Jahreswagen zu den Gebrauchtwagen, auch wenn diese fast neue Autos darstellen.

Gründe für einen Gebrauchtwagenkauf

Der entscheidende Grund für einen Gebrauchtwagenkauf dürfte in der finanziellen Ersparnis im Vergleich zu einem Neuwagen liegen. Neuwagen verlieren nämlich sehr schnell an Wert. Bereits innerhalb eines Jahres ist ein Neuwagen 30 Prozent weniger wert. Wegen der hohen qualitativen Standards, die die Autos heute aufweisen, muss man keine wirklichen Zugeständnisse an die Qualität und Zuverlässigkeit des Wagens machen, wenn es sich dabei um einen Gebrauchtwagen handelt.

Wo findet mach Gebrauchtwagen?

Man kann Gebrauchtwagen bei Autofachhändlern erwerben. Fast jeder  Autohändler verfügt über ein eigenes Gebrauchtwagensortiment. Daneben gibt es viele Autohändler, die sich auf den Vertrieb gebrauchter Autos spezialisiert haben. Schließlich kann man im Internet auf Gebrauchtwagenportalen Ausschau nach einem guten Gebrauchtwagen halten.  

300px Ford 17M Coupe 01 Tipps beim Gebrauchtwagenkauf

Image via Wikipedia

Tipps für den Kauf

Ganz entscheidend kommt es auf den Zustand des Wagens an. Dieser sollte klar ermittelbar sein. Von Vorteil ist es, wenn man selber etwas von Autos versteht oder wenn einen jemand in dieser Hinsicht beim Autokauf begleitet. Vorsicht sollte bei Käufen von Privatpersonen gelten. Im Zweifel ist es besser bei einem Autohändler zu kaufen, da dieser eine Gewährleistung für den Wagen geben muss. Wer es ganz genau haben möchte, der kann einen Gutachter vom TÜV oder vom ADAC hinzuziehen, bevor man den Wagen kauft. Allerdings kostet dies zusätzliches Geld.

Posted in Autos | Tagged , , | Leave a comment